Unsere Fertigungsmöglichkeiten

Abformtechniken / Modellerstellung


Ein speziell für unsere Bedürfnisse entwickelter 3D-Laser-Scanner erfasst Oberflächen und digitalisiert diese in ein virtuelles Computermodell.

Einzelne Körperteile, oder auch bis hin zum ganzen Körper können so in nur wenigen Sekunden erfasst werden.
Am Computer entstehen die virtuellen Sonderanfertigungen.
Eine passgenaue Zweckmodellierung!
Unsere CNC-gesteuerte 4-Achsfräse fertigt die gewonnenen Daten zu einem Positivmodell aus Polyurethan-Schaum.
Dieses dient der Erstellung des benötigten Hilfsmittels....nach oben

Kunststoffverarbeitung
folgt......nach oben

Vakuum-/Unterdruck-Laminierverfahren
folgt......nach oben

Prepreg-Technik
Ein innovatives Verfahren aus dem Flugzeugbau erhält Einzug in die Orthopädietechnik.
Bei diesem Verfahren werden vorimprägnierte Fasern, die kühl gelagert werden müssen, unter hohem Druck und hoher Temperatur verarbeitet.
Durch das Aushärten unter hohem Druck und großer Hitze, wird beim Orthesen-Herstellungsprozess nochmals Harzanteil reduziert und eine zusätzliche Gewichtsreduzierung erzielt.
Durch die geringe Menge an Harz, können gezielt elastische und federnde Orthesen hergestellt werden.

Die wichtigsten Vorteile durch die hohe Faserdichte sind:
-geringes Gewicht
-abgestufte Materialstärke
-hohe Stabilität bei geringer Wandstärke
-Torsionsflexibilität (Drehung)
-hohe Funktionalität
-gute kosmetische Gestaltungsmöglichkeiten

Für die weitere optische und praktische Gestaltungen können verschiedene Materialien und Techniken verwendet werden.
Prepreg-Orthesen sind nachträglich nicht thermoplastisch nachformbar.
Sie erfordern ein hohes Maß an handwerklicher Kompetenz und Präzision....nach oben